Isabell und Jochen sind erstes Kinderprinzenpaar der Närrschbruckia – Morgen Rathaussturm - Schaustellerbetriebe Wild

Direkt zum Seiteninhalt
Pressespiegel > Aus dem Leben von Jürgen > 2012
„Ruckzuck“ aus Kindermund
Isabell und Jochen sind erstes Kinderprinzenpaar der Närrschbruckia – Morgen Rathaussturm
HERSBRUCK (ap) – Ein Prinzenpaar kommt in dieser Session in der Hersbrucker Schweiz nicht allein: Erstmals hat die FG Närrschbruckia mit Isabell und Jochen ein Kinderprinzenpaar hervorgezaubert, das nicht nur die Altersgenossen fürs karnevalistische Treiben begeistern soll. Ihren ersten Einsatz haben die beiden beim Rathaussturm am morgigen 11.11. um 11.11 Uhr.
Damit alle Sponsoren, Unterstützer und „Faschings-Opfer“ wie Bürgermeister Robert Ilg auch ordentlich für den HZ-Fototermin ausgestattet sind, verteilte FGN-Vorstand Roland Winkler die aktuellen Orden – natürlich zuerst an das neue Kinderprinzenpaar Isabell Loos und Jochen Weinmann. Auf das königliche Gewand mussten die beiden nämlich noch verzichten. Das sponsert das Hersbrucker Wirtschaftsforum.
Aufgrund dessen war der Verbund der örtlichen Geschäftsleute in die Suche nach den Nachwuchsherrschern eingebunden worden. Ilg freute sich über „den Schulterschluss von FGN und Wirtschaftsforum“. Die Suche gestaltete sich aber laut Vorsitzender Carola Hoffmann nicht so einfach: „Unser Aufruf brachte kein geeignetes Pärchen.“ Also wurde in den FGN-Reihen nachgefragt und mit der neunjährigen Isabell eine wahre kleine Prinzessin gefunden, die von der stolzen Oma gleich mit einem weißen Rosenkleidchen und einem Diadem ausgestattet wurde. Ein bisserl aufgeregt sei sie schon vor dem ersten Auftritt, aber an sich ist sie das „vom Showtanz gewöhnt“.
„Gar net“ nervös ist der 13-jährige Jochen, der „so lässig eine Veranstaltung im Rosengarten moderiert hatte“, wie Hoffmann schwärmte, dass er von mehreren Leuten an die Prinzen-Sucher empfohlen wurde. Dass sein spontanes „Ja“ überhaupt nötig war, hat FGN Chef Winkler zu verantworten: 
Carola Hoffmann, Roland Winkler, Jürgen Wild und Robert Ilg (v. links) freuen sich über das Kinderprinzenpaar Jochen und Isabell. 
Foto: A. Pitsch
Er hatte sich für jedes Vorstandsjahr eine Neuerung vorgenommen, das Kinderprinzenpaar ist das Novum für 2013.
Eine Schippe für Ilg
Unterwegs sein werden die Juniorherrscher beim Ordensfest am 11. Januar, am Rummzug am 12. Februar und am Hersbrucker Kinderfasching am 9. Februar um 14.11 Uhr (am Abend um 19.11 Uhr feiern die Großen mit „Gin Tonic“). Die Öffentlichkeit sieht Isabell und Jochen das erste Mal aber morgen: „Um 11.11 Uhr wird Bürgermeister Robert Ilg den Rathausschlüssel abgeben müssen“, droht Winkler.
Beim Sturm auf das Amtszimmer sind außerdem das erwachsene Prinzenpaar und die beiden Gardegruppen mit Tanzeinlagen dabei, die noch Termine in der Session frei haben. Gemeinsam werden sie Ilg „mit einem aktuellen Thema auf die Schippe nehmen“. Mehr will Winkler aber nicht verraten über den Auftakt zur fünften Jahreszeit.
1011LO011112.pdf
Zurück zum Seiteninhalt