Spiltter von der Bergkirchweih 1996 - Schaustellerbetriebe Wild

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Pressespiegel > Schaustellerbetrieb Wild
Spiltter von der Bergkirchweih 1996
3. Juni 1996
In der Mitte vom Berg steht die Schausteller-Kantine. Jürgen Wild, Fachberater für Imbiß in der BLV-Außenstelle Erlangen, bekocht die Kollegen. Bei ihm gibt es preiswerte Tagesmenüs für die Berg-Beschicker aus der Nachbarschaft. Sauere Bratwürste, Cordon bleu mit Pommes, Schälrippchen oder Schweinebraten mit Kloß standen schon auf der speziellen Speisekarte.
Legendär sind die Schinkennudeln vom letzten Freitag: 49 Portionen gingen davon über den kleinen Tresen. Um diese Nachfrage zu befriedigen, waren die Schausteller zur tatkräftigen Mithilfe aufgefordert. Sie haben zusammen Salat geputzt, Schinken geschnitten und die Zwiebeln gehackt. Zum Ausgleich gab's vom Chef am Nachmittag frischen Nuß oder Marmorkuchen aus der eigenen Röhre.
gr/hbr
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü